Key West

(29.07.2011)

Ebenfalls gegen um 9 wachten wir im Klimatisierten Trailer von Arielle auf. Sie ging auf Arbeit und wir machten uns auf dem weg nach Key West. Dieser bot uns ein atemberaubendem Anblick. Nach einer 12” Pizza und 2h Fahrt waren wir dann am “Southernmost Point” der USA. Es folgte eine kurze Stadtbesichtigung und wir traten den Rückweg an um Riesenfische zu füttern.

Später landeten wir wieder in der gleichen Bar wie gestern (ursprünglich nur um “Sunset”  Fotos zu machen) doch lief es noch auf eine “Magic Show” mit anschließender Livemusik hinaus. Der Künstler war Michael Trixx der seine Sache echt gut beherrschte.

Auf dem Foto mit dem Magier sehe ich wieder Wunderbar aus Smiley mit geöffnetem Mund (Tom)

Faszinierende Unterwasserwelt

(28.07.2011)

Wir wachten wieder völlig durchnässt mit weiteren 10*10^6 Mückenstichen gegen um 9 auf. Nach paar Minuten “Aufwachen” wagten wir einen Blick ins Internet. Erfreulicherweise hatten wir eine zusage von der “Snorkeltour” und eine neue Übernachtungsmöglichkeit in Islamorada (Violette Insel), welche sich natürlich auch mitten im Paradies auf den Keys befindet.

DSC_1334_369DSC_1347_370

Schnell alles ins Auto geworfen, Ausgecheckt und ab gings auf das Boot der “Florida Keys Diver”, die uns direkt auf Riff fuhren. Leider ist die Nikon nicht Wasserdicht daher keine Digitalen Fotos vom Riff, aber eine Einweg Oldschool Kamera mit Film hatten wir natürlich dabei um die XXXX Fische zu Fotografieren. Nach 4,5h im salzigem, glasklarem Wasser waren wir wieder am Auto.

Nun sollte es zu Arielle gehen. Wir sollten sie vom CVS anrufen, doch da war kein “Public Phone”. Nach einer guten halben stunde erreichten wir sie von einer “Gas Station”. Da wir ihr sagten wir haben das kleinste Auto in den USA fand sie uns auch prompt…

Dann gingen wir mit ihr Essen und kreierten bei ihr zuhause auf ihren Wunsch noch ein Bild für sie.

DSC_1356DSC_1758_422DSC_1760_423unser_bild