Arches Natianalpark

(18.08.2011)

Gegen um 9 erwachten wir aus einem sehr erholsamen Schlaf auf der Couch und wurden freundlich von Judiths Katzen begrüßt. Nach einem weiteren Omelett was uns Judith machte begaben wir uns in den Nationalpark.

DSC_4865_907

Da Arch nichts weiter als Bogen bedeutet wussten wir ungefähr was uns erwarten wird. Die Wanderstrecken waren hier recht kurz gehalten was bei einer Temperatur von 43°C im Schatten auch echt kein Problem darstellen sollte. Am ende jedes Trail’s gab es gegen jeglichen Erwarten einen Arch zu sehen.

Nach den ersten beiden Arche’s begaben wir uns auf dem weg zum Bekanntesten Arch der Welt, den Delicate Arch. Auf Halben weg entdeckten wir einen kleinen Arch der sich für eine Mittagspause gut eignete. Also machten wir uns etwas Chili warm und Aßen Mittag. Nachdem dann endlich die Asiaten mit ihrer Fotoprozedur vor dem Delicate Arch fertig waren konnten wir dann auch einige Bilder machen. Da so langsam schlechtes Wetter aufzog begaben wir uns noch schnell zum Balanced Rock  und zu den Windows (2 Bögen nebeneinander).

Beim Rückweg bekamen wir einen Richtigen Wüstensandsturm zu Gesicht der sich aber innerhalb von Minuten wieder erledigte. Bei Judith angekommen gingen wir in das Haus und stellten fest das wir allein sind und besichtigten das Grundstück noch ein wenig aus dem Haus aus. Dabei stellten wir fest das im Garten noch 2 Busse stehen und mussten diese natürlich genauer unter die Lupe nehmen.

Die Kalte Nacht

(17.8.2011)

Unser Tag begann nach einer grauenvollen (sehr Kalten 9°C) Nacht. Nach dem wir dann morgens unsere 4 schichten Kleidung wieder entfernt hatten machten wir uns auf den weg zum Arches National Park. In irgend einem Kaff mitten in der Wüste hielten wir dann nochmal an um zu Frühstücken, es gab Omelett.  In diesem kleinen Typisch Amerikanischen Restaurant erhielten wir die Schöne Nachricht das wir abends in Moab bei Judith Lee Schröder Übernachten können.

Also machten wir uns auf den weg nach Moab welches direkt am Arches Nationalpark liegt. Dort angekommen begaben wir uns in ein Mc Donalds und machten uns an die Arbeit erst einmal die versäumten Blogeinträge zu vervollständigen.  Gegen halb 9 holte uns Judith da ab und es ging zu ihr. Nach einem kurzem Schwatz mit ihr begaben wir uns dann auf unsere Couch’s.