Pink Lake und Big Desert

(26.11-27.11)

Schonmal einen rosa See gesehen? Wir auch nicht. Daher mussten wir am Pink Lake, ein Stück oberhalb von Dimboola, unbedingt anhalten. Unglaublich aber wahr, das Wasser  war wirklich rosa Zwinkerndes Smiley

Meer und Berge hatten wir nun schon gesehen. Aber nun musste endlich mal etwas Wüste her, das gehört ja wohl zu einem Australienurlaub. Auf der Karte lasen wir “Big Desert”. Klingt gut, dachten wir uns und los ging es. Big Desert bedeutet vorallem flache Büsche, Sand, Hügel und staubige Straße. Wir fuhren ungefähr 100 km durch sogenanntes “Nichts”, aber es kamen uns auf dieser sonst ziemlich öden Strecke sogar ein paar Menschen in Autos entgegen. Ansonsten sahen wir unterwegs eine kleine Echse und verrückte australische Camper.

Für 15 AUD konnten wir in Murrayville endlich mal wieder duschen und bequem campen. Das Aufwachen am nächsten Morgen fühlte sich fast an wie daheim. Tauben gurrten und irgendwo in der Nähe krähte ein Hahn ausgiebig. Australisches Dorfleben, eben nicht viel anders als bei uns.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s