Lovely Beaches, Baumriesen und ne Buschparty

2.1. – 7.1.17

Nach einem Neujahrstag, der gänzlich der Ausnüchterung gedient hat, und einer weiteren Nacht auf dem Campground begaben wir uns dann zur hochgelobten und von allen empfohlenen Lucky Bay im Cape Le Grand Nationalpark. Uns erwartete zunächst ein mit Urlaubern vollgestopfter Campingplatz, auf welchem wir glücklicherweise die beiden letzten Plätze ergattern konnten, und WIND… außerdem eine schöne Aussicht auf den Lucky Bay Beach und ein paar putzige Kängurus Zwinkerndes Smiley 

Am ersten Tag konnten wir leider aufgrund des starken Windes nicht ins Wasser gehen. Dafür war es am darauffolgenden Tag umso schöner. Traumhaft weißer Sand, der beim Laufen quietscht wie Schnee und dazu das blaue Meer – wunderschön.

Danach besuchten wir noch den ebenfalls nicht von der Hand zu weisenden Strand an der Thistle Cove, mit ebenfalls herrlich blauem Wasser. Mit unserem Friedrich fuhren wir anschließend  am Cape Le Grand Beach entlang. Leider versackten wir diesmal wirklich im Sand, konnten uns aber Dank der Hilfe eines netten Aussies (welcher an der selben Stelle versackte) und einem Schweizer Pärchen wieder befreien und die restlichen 15 Meilen in Angriff nehmen.

Nach all der Aufregung und gefühlten 20mal Luft ablassen und wieder aufpumpen waren wir dann natürlich etwas kaputt und fertig. Trotzdem schauten wir uns den Sonnenuntergang über den Stränden von Esperance an. Wir machten dazu nacheinander an 5 oder 6 verschiedenen Plätzen Halt, schossen Fotos und genossen die doch so unterschiedlichen Motive.

Am nächsten Tag hieß es dann Abschied nehmen von Esperance. Wir fuhren am Pink Lake, der nicht wirklich pink war, vorbei und Tom und ich besuchten außerdem den Fitzgerald River Nationalpark. Dort bestiegen wir East Mt Barren in ca. 2 h (Level 4). Der äußerst anstrengende Aufstieg hatte sich aber definitiv gelohnt, denn in der luftigen Höhe hatten wir einen fantastischen Ausblick. Am Donnerstag trafen wir in Albany wieder auf unsere Reisegruppe. Wir schauten uns die Stadt ein bisschen an, erledigten Einkäufe und nutzten die öffentlichen kostenfreien Duschen. Während wir am Freitag einen Scenic Drive durch die schönen Wälder um Denmark befuhren, fing unser linkes Vorderrad an stark zu qualmen. Das hieß Zwangspause. Glücklicherweise war wieder ein hilfsbereiter Aussie in der Nähe. Kurzerhand wurde also das gesamte Radlager auseinandergenommen um das eigentliche Übel, einen defekten Dichtungsring, zu finden. Da alles erst mal nicht so schlimm zu sein schien, konnten wir anschließend weiterfahren. Ein Glück, denn unser nächstes großes Ziel war Margaret River. Unterwegs besuchten wir noch die Bartholomews Meadery, wo man Honigbier, Met, Honiglikör und verschiedene Sorten Honigeis kosten konnte, und natürlich den Tree Top Walk in dem Valley of the Giants. Dort führte uns ein in ca. 50 m Höhe angelegter, leicht schwankender Weg durch die Wipfel der Baumriesen. Beim Diamondtree (in der Nähe von Manjimup) schaffte es Tom als einziger von uns 5 den 53 m hohen Baum zu erklimmen. Wir anderen litten alle mehr oder weniger (leider) an Höhenangst.

Es war nun mittlerweile schon wieder Samstag und am Nachmittag rollten wir dann endlich in Margaret River, einem sehr touristischen kleinen Städtchen, das aufgrund der Urlaubszeit momentan total überlaufen scheint, ein. Unsere Frenchys waren für den Abend zu einer Buschparty eingeladen. Wir sollten unbedingt mitkommen, da es außerdem der Geburtstag von Bastien war. Mitten im Wald fanden wir dann eine kleine Lichtung auf der DJ Tom (nicht unser Tom) sein Equipment aufgebaut hatte. Wir hörten in dieser Nacht hauptsächlich Trance-Musik, aber auch Electro-Swing und Chillout, und unterhielten uns mit Leuten aus Argentinien, Frankreich und Wales, die fast alle hauptsächlich nur zum Arbeiten in Australien waren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s