Margaret River

–  eine kleine touristische Stadt am Fluß in einer berühmten Weingegend von der sich unsere Frenchys, und wir auch, versprachen schnell einen Job zu finden. Aber nichts überstürzen. Die Tage nach der Buschparty verbrachten wir vorallem am Meer. Wir erkundeten die zahlreichen Strände, sahen uns eine Höhle (von weitem) an, machten nochmals einen Ausflug in den Karri-Wald mit den sehr hochgewachsenen Bäumen und wanderten am Fluß entlang.

Ab Donnerstag begaben wir uns dann auf Jobsuche. Wir meldeten uns dazu in der Bibliothek an, um dort kostenlos das Internet nutzen zu können. Am Freitag klapperten wir zudem ein paar Jobagencies ab – leider nur mit mäßigem bzw. gar keinem Erfolg. Wir erfuhren, dass die Saison für das Grapepicking erst Anfang Februar startet.

Am Samstag widmete sich Tom mal wieder unserem Friedrich. Auf unserem Freecamp wechselte er selbst den kaputten Dichtungsring. So konnten wir uns 200 AUD für die Werkstatt sparen. Und dann stand auch schon die nächste Buschparty an.

Da wir die Zeit bis Anfang Februar nicht in Margaret River absitzen wollten um auf einen eventuellen Job zu Erntebeginn zu hoffen, beschlossen wir, weiterzuziehen. Wir besuchten am Mittwoch Augusta und Kap Leeuwin im Süden, auch bekannt als die Stelle, an der der Indische Ozean und das Südpolarmeer aufeinander treffen.

Am Donnerstag Morgen hieß es dann nach über einem Monat endgültig Abschiednehmen von unseren “Frenchies”. Mit dem Hintergedanken, uns eines Tages in Frankreich wiederzusehen, brummten wir winkend und mit einem lachenden und einem weinenden Auge von unserem Campingplatz.

 

“The world is about people and the moments you live with them.”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s